Allgemeine Nutzungsbedingungen - sponway.

1. Allgemeines und Geltungsbereich

Die folgenden Allgemeinen Nutzungsbedingungen (ANB) gelten für das Nutzungsverhältnis zwischen dem Nutzer der Sponway-App und sponway. GbR, Rambergstraße 1, 30161 Hannover.
2. Vertragsgegenstand
Der Nutzer der Sponway-App kann sich durch die Nutzung der App von Werbetreibenden (nachfolgend: Sponway-Partnern) über interessante Angebote in der näheren Umgebung informieren. Ferner hat der Nutzer die Möglichkeit diese Angebote in der Sponway-App für sich zu reservieren und diese dann durch Besuch bei den Sponway-Partnern unter Vorlage der App und der dort hinterlegten Reservierung in Anspruch zu nehmen. Ferner kann der Nutzer durch Anmeldung mittels eines bestehenden Facebook-Kontos Freunde auf die entsprechenden Angebote hinweisen, sofern diese ebenfalls die Sponway-App auf dem jeweiligen mobilen Endgerät installiert haben. Darüber hinaus können Freunde des Nutzers zur Nutzung von Sponway eingeladen werden.

3. Angebote und Werbeanzeigen der Sponway-Partner
Sämtliche der bei Sponway hinterlegten Angebote sind ausschließlich Inhalte und Angebote der jeweiligen Sponway Partner. Der Anbieter selbst ist daher für den Inhalt von Werbeanzeigen und ausgelobten Angeboten nicht verantwortlich und macht sich diese auch nicht zu Eigen.

4. Angebote und deren Reservierung
Der Nutzer kann im Rahmen der Sponway-App interessante Angebote der Sponway-Partner für sich für einen von Sponway-Partner bestimmten Zeitraum reservieren. Die Reservierung des Angebots wird im Rahmen der Sponway-App hinterlegt. Durch Vorlage der Sponway-App mit der gültigen und noch aktuellen Reservierung kann der Nutzer sodann das persönliche Angebot bei dem Sponway-Partner in Anspruch nehmen. Die Angebote sind ausschließlich Angebote der Sponway-Partner, weshalb der Anbieter für die tatsächliche Verfügbarkeit der Angebote keine Haftung übernimmt. Der Nutzer ist verpflichtet ausschließlich Angebote zu reservieren, die dieser auch beabsichtigt in Anspruch zu nehmen. Der Anbieter behält sich vor, Nutzer für die Nutzung von Reservierungen von Angeboten zu sperren, wenn der Nutzer in erheblichem Umfang Reservierungen vornimmt ohne diese tatsächlich in Anspruch zu nehmen. Ferner behält sich der Anbieter vor, Reservierungen zu verweigern, wenn eine Nutzung des Angebots aufgrund Ortsverschiedenheit im Rahmen der Angebotsdauer unplausibel ist.

Der Anbieter behält sich vor Nutzer von der Nutzung der Angebote von Sponway und den Sponway-Partnern durch Löschung oder Sperrung auszuschließen, wenn die Nutzer in erheblichem Umfang Angebote reservieren, ohne diese dann tatsächlich wahrzunehmen.

Sofern der Sponway-Partner dies im Rahmen des Angebots festgelegt hat, können Nutzer der Sponway-App weitere Vergünstigungen erhalten, wenn diese eine vom Sponway-Partner festgelegte Anzahl von weiteren Nutzern auf das Angebot aufmerksam macht und diese das Angebot in der von Sponway-Partner festgelegten Art nutzen bzw. in Anspruch nehmen.

Die Entscheidung, ob die Voraussetzungen für Vergünstigungen oder zusätzliche Vergünstigungen vorliegen, obliegt einzig dem Sponway-Partner. Der Anbieter übernimmt insoweit für die Angebote der Sponway-Partner keine Haftung und macht sich diese nicht zu eigen.

Die Angebote und Reservierungen gelten ausschließlich für die im Rahmen des Angebots genannten Angebotszeiträume der Sponway-Partner.


5. Haftungsbeschränkungen
Der Anbieter haftet grundsätzlich nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Der Anbieter haftet ferner auch bei der fahrlässigen Verletzung von Pflichten, wenn dadurch eine Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit entstanden oder eine Garantie oder Ansprüche aus Produkthaftungsgesetz betroffen sind. Der Anbieter haftet ferner auch bei der fahrlässigen Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertraut. Im letztgenannten Fall haftet der Anbieter jedoch nicht auf nicht vorhersehbaren, nicht vertragstypischen Schaden. Der Anbieter haftet nicht bei leicht fahrlässiger Verletzung anderer Pflichten. Vorstehende Haftungsbeschränkungen gelten auch für Erfüllungsgehilfen des Anbieters.

6. Schlussbestimmungen

Es gilt deutsches Recht als anwendbar. Die Geltung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über den Internationalen Warenkauf (CISG) wird ausgeschlossen.

Soweit einzelne Bestimmungen der vorstehenden ANB ganz oder teilweise unwirksam sein sollten, wird die Wirksamkeit des Vertrages sowie der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt.

Menü schließen